Abschlussfeier 2021

Endlich ist es soweit!

Unsere Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen haben nun endlich ihr Zeugnis in den Händen. Wir gratulieren euch zu euren Zeugnissen und wünschen euch alles Gute auf eurem weiteren Lebensweg.

Ein riesiges Dankeschön geht an unsere Schulband „cubed music“ – ihr habt wie immer unsere Veranstaltung mit euren musikalischen Klängen bereichert.

SoR-SmC: Alle feiern gemeinsam!

Nun ist es soweit. Die Hofecker-Mittelschule ist offiziell Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage geworden. Wir haben uns dem Netzwerk angeschlossen, um Diskriminierung in jeder Form eine Absage zu erteilen.

An dieser Veranstaltung konnten alle teilnehmen- wenn auch nicht alle in einem Raum. Dafür konnten die Schülerinnen und Schüler in den Klassenzimmern per Videostream zusehen.

Ein riesiges Dankeschön geht an alle Beteiligten: Vor allem an die Klasse 10aM mit Frau Hofmann, aber auch unsere Schulband cube music mit Herrn Münch, unseren Schülersprechern, den Tänzerinnen und der Theatergruppe. Sie alle haben diese wichtige Veranstaltung in ein wundervolles Erlebnis verwandelt.

Danke vor allem an unsere Paten: Die Hofer Volksfestwirte. Wir freuen uns sehr, dass ihr uns dabei unterstützt!

Hands up!

Strukturen können auch gestalten. Die Klasse 8a hat sich kreativ ausgetobt und dabei die Umrisse ihrer Hände mit vielen interessanten Strukturen gefüllt.

Comics zeichnen – live erlebt!

Am 14.07.2021 konnten die Klassen 5a, 5b und 7a live dabei sein und zusehen, wie ein Comic gezeichnet wird. Die Künstlerin Charlotte Hofmann hat mit ihrem Live-Comic die Schülerinnen und Schüler begeistern können. Alle Ideen dazu wurden mit den Schülern gemeinsam erarbeitet.

Dieses tolle Ereignis haben wir Frau Burkhardt von der Stadtbücherei Hof zu verdanken, die uns diese Erfahrung organisiert und ermöglicht hat. Wir sagen an dieser Stelle vielen Dank!

Beim Sammeln von Ideen waren alle mit Begeisterung und lustigen Einfällen dabei!

Das Ergebnis ist wirklich toll geworden!

Lunchtüte für Prüflinge

Die Prüflinge der Hofecker-Mittelschule konnten sich am Dienstag über eine tolle Überraschung freuen. Von der Firma AS Bau in Hof wurden allen Schülerinnen und Schülern zur Prüfung Lunchtüten als kleine Prüfungsmotivation geschenkt. Frau Sörgel übergab der Schule die fertig gepackten Tüten vor den Prüfungen. So fällt das Denken bestimmt viel leichter!

Die Schülerinnen und Schüler der Hofecker-Mittelschule bedanken sich ganz herzlich für diese tolle Unterstützung!

Die Hofecker-Mittelschule sagt NEIN zu Rassismus

Fälle von rassistisch begründeten Straftaten, brennende Flüchtlingsunterkünfte und Gewalt gegen Migranten schockieren uns täglich in den Nachrichten. Rassismus kann jedoch schon viel früher anfangen – in der Schule ­­­­– und genau hier wollen wir versuchen durch Aufklärung und Vermittlung von Werten wie Toleranz und Nächstenliebe ein harmonisches und friedvolles Schulleben zu ermöglichen.

Um dieses Vorhaben an der Schule umzusetzen, haben sich Schüler*innen und Lehrer*innen zusammengeschlossen und ein „Schule-ohne-Rassismus-Team“ gegründet. Die Schüler*innen Angelina (Klasse 10M), Emine (Klasse 9b), Arber (Klasse 10M) und Levin (Klasse 9a) und die Lehrkräfte Frau Hofmann und Herr Pflaum engagierten sich im Kampf gegen Rassismus während des letzten Schuljahres und stellten hierzu in einem Vortrag in unserer Aula allen Klassen das Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ vor. Die Wichtigkeit dieses Themas wurde in anschließenden Diskussionen deutlich und viele Schüler*innen konnten ihre eigene Geschichte zu Mobbing, Gewalt und Diskriminierung erzählen. Die Schulfamilie konnte im Anschluss an die Vorträge über die Mitgliedschaft abstimmen. Mit einer großen Mehrheit von über 70 % waren sich Schüler*innen, Lehrer*innen und das gesamte Schulpersonal einig ­– wir wollen eine Schule ohne Rassismus werden und alles dafür tun, dass Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt an unserer Schule keinen Platz haben!

„Wir kämpfen gemeinsam für eine Schule ohne Rassismus mit Courage!“

Leih-Tablets ausgegeben

In den letzten Tagen konnten wir nun endlich die neuen Leih-Tablets ausgeben. Wir hoffen, dass so den Schülern ein bisschen geholfen werden kann, damit sie im Homeschooling fleißig lernen können.

Weihnachtspäckchenaktion

Auch dieses Schuljahr haben unsere Klassensprecher und unsere SMV mit Unterstützung von Frau Pohl (JaS) die Weihnachtspäckchenaktin organisiert.

Alle Klassen und die Lehrer haben ein Päckchen für bedürftige Kinder aus Hof gepackt. Diese Kinder würden sonst oft kein Weihnachtsgeschenk erhalten können. Wir freuen uns sehr, dass sich auch dieses Schuljahr wieder alle Schüler gemeinsam für ein soziales Projekt engagiert haben.

Die Weihnachtspäckchenaktion findet in Zusammenarbeit mit der Diakonie Hochfranken Ambulante Dienste statt.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest 2020!

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Auch dieses Jahr hat in den 6. Klassen der alljährliche Vorlesewettbewerb stattgefunden. Die Schülerinnen und Schüler haben sich darauf gut vorbereitet und haben fleißig geübt. Wir gratulieren unserer Schulsiegerin herzlich!

Sie wird unsere Schule im Frühjahr beim Stadtentscheid vertreten. Wir drücken dir die Daumen!

Vorlesetag an der Hofecker-Mittelschule

am 20.November 2020

Bei Kindern die Freude am Lesen und die Liebe zu Büchern zu wecken, das ist das Ziel des bundesweiten Vorlesetages, an dem auch die Hofecker- Mittelschule, am 20. November 2020, teilnahm.

Wie schon im letzten Jahr, erklärten sich die Schüler der 10. Klasse dazu bereit, den Jüngeren aus den Klassen 5 und 6 an diesem besonderen Tag etwas vorzulesen. Mit Feuereifer begannen sie schon etliche Wochen vorher mit der Auswahl der Bücher und der Planung ihrer Projekte. Als dann die Schüler aber in kleinen Gruppen erwartungsvoll vor ihnen saßen, war die Aufregung doch größer als gedacht.

An diesem Vormittag unternahmen die Schüler der 5. und 6. Klassen eine Entdeckungsreise durch das „Tal der Dinosaurier“, erfuhren Neues über das „Land der Samurai“, entdeckten „Das Geheimnis der Mumie“ und waren „Den Gorillas auf der Spur“. Außerdem tauchten sie in die Welt der Spione ein, spielten den Erwachsenen mit Pippi Langstrumpf Streiche und erfuhren, wie es ist, gemobbt zu werden oder für seine Mitschüler „unsichtbar“ zu sein.

Die großen Schüler lasen den Jüngeren nicht nur vor, sondern ließen sie auch Rätsel dazu lösen, Buchcover entwerfen oder die Geschichte weiterschreiben.

Bei der abschließenden Feedbackrunde in den einzelnen Klassen, gab es für alle Beteiligten viel Lob und alle freuen sich schon auf den Vorlesetag im nächsten Schuljahr.

Gut eingekleidet ins Praktikum

An der Hofecker-Mittelschule sind die Schüler der Praxisklassen jetzt bestens gerüstet für den Start in ihre Praktika im Schuljahr 2020/2021.

Mit Arbeitslatzhose und Sicherheitsschuhen haben sie über die Firma Frank & Henne eine Grundausstattung erhalten, die sich sehen lassen kann.

In diesem Schuljahr werden die Jugendlichen aus der 9pa und 9pb insgesamt sieben Wochen in verschiedensten Firmen in Hof und Umgebung Praktika absolvieren, die sie selbst organisieren müssen, natürlich mit Unterstützung ihrer Lehrer und der sozialpädagogischen Betreuung.

Für die jungen Leute ist das eine große Chance.

Vielleicht wird der ein oder andere Betrieb sogar der zukünftige Arbeitgeber?!

Schulisch haben alle Teilnehmer der Praxisklassen das Ziel den Mittelschulabschluss oder den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule („Quali“) zu erreichen.

Wir wünschen allen Schülern der Praxisklassen ein erfolgreiches Schuljahr.

(Text von Patricia Vathauer, Christian Lorenz, Maria Denndörfer)

Farbperspektive

Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen haben sich in Kunst mit der Farbperspektive auseinandergesetzt. Dabei haben sie erkannt, dass Farben in der Ferne blasser erscheinen, als die in der Nähe. Auch Konturen werden in der Ferne mehr und mehr undeutlicher.

Im Anschluss sollten sich die Schüler ein Motiv überlegen, die Farbperspektive auf Postkartenformat umzusetzen. Um es ein wenig einfacher du handhaben, hat jeder Schüler vier farbige Papiere bekommen, die man dementsprechend sauber beschneiden musste.

Hier einige Beispiele:

Probeprojekt der 10. Klasse im boZ Technik

Die SchülerInnen der 10. Klasse hatten im boZ Technik die Aufgabe, für die Klassenfahrt nach Berlin ein Reisesteckspiel mit integrierter Aufbewahrung zu entwickeln. Design und Spielauswahl, war den Schülern in ihrer Gruppe selbst überlassen.

Zuerst recherchierten die Jugendlichen nach verschiedenen Möglichkeiten eines Reisesteckspiels. Anschließend skizzierten sie ihre Entwürfe, zeichneten die Einzelteile in CAD und bauten auch dort das Werkstück zusammen. Nach dem Erstellen einer Materialliste, kauften die Schüler ihr Material selbstständig ein. Am Tag der Durchführung bauten die Schüler das Reisesteckspiel innerhalb von 4 Stunden. Im Anschluss erstellten sie noch eine Projektmappe und eine PowerPoint-Präsentation und stellten das Projekt gruppenweise gemeinsam vor.

Hier einige Ergebnisse:

Englisch Vorlesewettbewerb

Sieger auf Schulamtsebene kommt auch in diesem Jahr von der Hofecker-Mittelschule

Auch in diesem Jahr fand der Vorlesewettbewerb auf Schulamtsebene im Fach Englisch am Dienstag, den 11.02.2020 an der Hofecker-Mittelschule statt.

Organisiert und geplant wurde die Veranstaltung, bei der acht Schulen der Stadt und des Landkreises Hof teilnahmen, von der Fachberaterin für Englisch, Rebecca Bauer. Die Teilnehmer, alle aus der achten Jahrgangsstufe, durften ihr fremdsprachliches Können an einem eingeübten Text unter Beweis stellen und mussten im Anschluss daran eine Passage aus der Kurzgeschichte „Surprise“ vorlesen.

Eröffnet wurde der Nachmittag, zu dem auch einige Fans kamen, neben Frau Bauer auch von unserer neuen Rektorin Laila Pedall und dem Schulamtsdirektor Stefan Stadelmann. Ein Highlight bereits vor dem eigentlichen Lesen war der Auftritt von Herrn Münch mit vier Mitgliedern der Schulband „Cubed Music“, die mit zwei Stücken nicht nur das Publikum unterhielten, sondern für die Teilnehmer sicher auch eine angenehme Atmosphäre schaffen konnten.

Trotz ihrer merklichen Nervosität waren die Schülerinnen und Schüler alle hervorragend vorbereitet und lieferten bemerkenswerte Leistungen ab, so dass es für die vierköpfige Jury nicht leicht war, den Sieger oder die Siegerin zu ermitteln.

Um das leibliche Wohl der Gäste kümmerte sich, in gewohnt ausgezeichneter Art und Weise, Frau Irrgang und versorgte die Teilnehmer und ihre Unterstützer mit süßen und deftigen Häppchen sowie mit diversen Getränken.

Im Anschluss an den Vorlesewettbewerb wurden alle Teilnehmer von Rebecca Bauer und Stefan Stadelmann geehrt und bekamen neben einer Urkunde auch ein kleines Geschenk für ihren Mut. Der erste Platz ging an Alyssa Baring aus der Klasse 8bM von der Hofecker-Mittelschule. Der zweite Platz ging an Felix Reiß von der Montessori Schule in Berg. Herzlichen Glückwunsch! Sie wurden zusätzlich noch mit einem Kinogutschein für ihre besonderen Leistungen belohnt. Ende April werden sie zur Endentscheidung nach Bayreuth fahren und unseren Schulamtsbezirk vertreten. Hierfür schon einmal viel Erfolg!

Abschließend ist zu sagen, dass der Vorlesewettbewerb im Fach Englisch an der Hofecker-Mittelschule eine rundum gelungene Veranstaltung war, die sicher auch im nächsten Jahr eine Wiederholung finden wird.

Die Ausbildungsoffensive Bayern an der Hofecker Mittelschule

Die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben unserer Schüler. Unterstützung im Entscheidungsprozess und neue Berufsideen bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a, 8a und 9cM von der Ausbildungsoffensive Bayern. Die zwei Vertreterinnen Frau Sophie Stephan und Frau Tara Lösch präsentierten den Schülern verschiedene Berufe aus der Metall- und Elektroindustrie. In Gruppenarbeit wurden zunächst die Bereiche Metall, Elektro, IT und der kaufmännische Bereich genauer betrachtet und anschließend präsentiert. In einem Onlinetest der Ausbildungsoffensive Bayern, dem sogenannten „Quick-Check“, wurden den Schülern die zu ihren Interessen passenden Berufe in dieser Branche vorgestellt.

In einer abschließenden Feedbackrunde bestätigten einige Schüler, dass sie sich gut vorstellen könnten, einen dieser Berufe zu ergreifen. Fast jeder Schüler besitzt mittlerweile ein Handy und viele weitere elektronische Geräte. Auch in Zukunft wird sich dieser Trend noch weiter fortsetzen. In der Metall- und Elektroindustrie wird es aufgrund der zunehmenden Digitalisierung auch in Zukunft immer mehr Arbeitsplätze geben, die auch langfristig Sicherheit bieten.