unser künstlerischen Talente

Spiegelungen (5b)

In einer Kunststunde wurde anhand Fotos das Phänomen der Spiegelung einer Landschaft in einem stillstehenden Gewässer nachempfunden. Da mit der Abklatschtechnik gearbeitet wurde, musste zügig gearbeitet werden. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Farben. Die Schüler arbeiteten mit viel Elan und Freude – so kamen tolle Ergebnisse zustande.

„Schneetreiben im nächtlichen Winterwald“ (7abM)

Im Kunstunterricht der 7abM wurde in der Vorweihnachtszeit dieses winterliche Thema bearbeitet. Der Hintergrund wurde in einem Farbverlauf von Gelb zu Blau gestaltet. Im Vordergrund befinden sich im Hell-Dunkel-Kontrast die Silhouetten der schwarzen Tannenbäume. Mit Wattestäbchen wurden mit Gouache-Farbe Schneeflocken aufgetupft.

Eine Arbeit im Stile Mondrians

Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich mit dem Künstler Mondrian beschäftigt hatten, gestalteten sie selbst in Form einer Collage aus Tonpapier ein Bild in dessen Stil. Kriterien waren die Arbeit im Farbe-an-sich-Kontrast, also in den Grundfarben Gelb, Blau und Rot sowie den Nichtfarben Schwarz und Weiß. Das Blatt durfte frei unterteilt werden. Dabei sollte auf große und kleine Flächen geachtet werden. Ziel war es, diese harmonisch anzuordnen. Weiterhin war auf eine saubere Ausführung zu achten.

(Alexandra Schnabel)