Ernährung und Soziales

Das Fach Ernährung und Soziales stellt sich vor:

Ab der 7. Jahrgangsstufe beginnt für alle Mittelschüler/ innen der fachpraktische Unterricht im Fach Ernährung und Soziales.

Die Fächer Technik, Wirtschaft, Ernährung und Soziales haben in der 7. Klasse ein  Stundenmaß von 2 Stunden.

Nach dem Zwischenzeugnis in der 7. Klasse, wählen die Schüler/innen einen der drei berufsorientierenden Zweige.

In der 8. und 9. Klasse haben sie dann 4 Stunden und in der 10. Klasse 3 Stunden Unterricht im Fach Soziales.

Das Fach Ernährung und Soziales vermittelt die Fähigkeit gesunde sowie nachhaltige  Lebensmittel auszuwählen. Des Weiteren lernen sie die Speisen fachgerecht und gesund zuzubereiten.

Aspekte der Hygiene, Arbeitssicherheit und rationelle Arbeitsprozesse werden ebenfalls berücksichtigt.

Zusätzlich werden verschiedene Ernährungssituationen und Ernährungsformen verglichen und bewertet.

Der Lernbereich Umwelt- und Verbraucherschutz hilft den Jugendlichen dabei ein verantwortungsbewusster Konsument zu werden.

Mit Hilfe digitaler Medien werden Informationen gewonnen und dargestellt.

Übungsprojekte sollen die Schüler auf ihre Abschlussprüfung vorbereiten.

Der Service bei der Abschlussfeier der 9. und 10. Klasse wird im Rahmen eines Übungsprojektes von der 8. Klasse  durchgeführt. Hierbei lernen die Schüler/ innen komplexe Aufgaben im Rahmen von Projekten kennen, diese  im Team zu erarbeiten und selbstständig durchzuführen. Anschließend müssen die Ergebnisse in Berichtsmappen dokumentiert werden. Weiterhin erstellen sie gemeinsam eine Präsentation und tragen diese gemeinsam vor.