Bumerang – Dot-Painting

Fächerübergreifend Technik – Kunst

Die Schülerinnen und Schüler der Technikgruppe der neunten Klassen haben im Rahmen eines fächerübergreifenden Werkstücks einen Bumerang aus einer Multiplex-Platte gefertigt.

Hierzu wurden die Maße anhand einer Vorlage auf den Holzwerkstoff übertragen. Anschließend ausgesägt und die „Flügel“ aerodynamisch gefeilt und geschliffen.

Natürlich wurde der Bumerang ausführlich auf dem Sportplatz getestet, damit wir uns von seinen Flugeigenschaften überzeugen konnten. Das hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Nach den Flugversuchen haben wir den Bumerang künstlerisch gestaltet. Als erster Arbeitsschritt wurde er gebeizt um einen stärkeren Charakter des Holzes zu erreichen. Auch war ein dunkler Hintergrund Sinn der Sache. Denn das Dot-Painting der Aborigines ist sehr bunt.

Der starke Kontrast zwischen dem Hintergrund und den grell bunten Motiven, welche verschiedene Tiere oder auch nur Ringe und Bänder zeigen, war eine Herausforderung.

Am Ende wurde dann der bemalte Bumerang mit seidenmattem Klarlack versiegelt um die tollen Zeichnungen der Schülerinnen und Schüler zu schützen und um einen wertigen Eindruck des Bumerangs zu erhalten.