Körperhaltung zeigt Emotion

Im Kunstunterricht der 8bM fand als Vorbereitung auf eine Bildbetrachtung eine Analyse von Körperhaltungen statt: Über ein Pantomime-Spiel und Redewendungen („Lass den Kopf nicht hängen!“, …) näherten wir uns dem Thema „Körperhaltung zeigt Emotion“ an. Erst, wenn man ein Gefühl im Kopf produziert, kann man das Gefühl auch körperlich ausdrücken.

Anschließend legten die Schülerinnen und Schüler aus Gliederpuppen selbst Figuren, die eine bestimmte Emotion ausdrücken sollen.

Alexandra Schnabel