„Das bin ich – jeder Mensch ist einzigartig!“

Mit diesem Thema beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8bM am Schuljahresanfang im Kunstunterricht. Gemeinsam erörterten wir die Fragen:

Wodurch unterscheiden sich Menschen? Woran erkenne ich eine Person? Was sehe ich auf den ersten Blick, wozu muss ich einen Menschen erst näher kennenlernen?

Neben äußeren Merkmalen nannten die Schülerinnen und Schüler auch viele „inneren“ Merkmale, wie Charakter, Hobbies, Interessen, Stil und Einstellung. Nun überlegte jeder für sich, durch welche Merkmale er für andere Menschen individuell erkennbar und einzigartig wird.

Das Ergebnis wurde in einem Selbstportrait festgehalten: Hier sieht man im Bildnis selbst die äußeren Erscheinungsmerkmale und im Hintergrund die auf den ersten Blick nicht sichtbaren, inneren Interessen, die jeden einzelnen ausmacht. Der Name wurde erst ganz am Schluss unters Bild gesetzt: Zuerst sollten die Schülerinnen und Schüler anhand der Bilder erraten, wer denn nun dort zu sehen sei – jeder wurde schnell erkannt!

Die Sequenz zum Lehrplanbereich „Erfahrungswelten“ wird sich weiter mit dem menschlichen Körper, den Begriffen Gestik und Mimik auseinandersetzen! Wir sind gespannt auf weitere Arbeiten!

Alexandra Schnabel