Berufseinstiegsbegleitung

Hier stellt sich die Berufseinstiegsbegleitung vor.

Seit Dezember 2010 bin ich, Sandra Schmidt-Hohberger (Diplom-PÀdagogin), als Berufseinstiegsbegleiterin an der Hofecker-Mittelschule tÀtig.

Das Angebot fĂŒr den Übergang von der Schule in den Beruf wird im Auftrag der Agentur fĂŒr Arbeit Bayreuth-Hof von der Arbeitsgemeinschaft der Volkshochschulen im Landkreis Hof e.V. durchgefĂŒhrt.

Die Berufseinstiegsbegleitung ist freiwillig und unterstĂŒtzt ausgewĂ€hlte SchĂŒler und SchĂŒlerinnen beim Übergang von der allgemein bildenden Schule in die Berufsausbildung und erleichtert dadurch die berufliche Eingliederung und erhöht die Chancen fĂŒr eine Stabilisierung des AusbildungsverhĂ€ltnisses. In der Regel beginnt die Berufseinstiegsbegleitung in der Vorabgangsklasse und endet ein halbes Jahr nach Aufnahme einer Berufsausbildung oder – falls die Aufnahme einer Berufsausbildung nicht gelingt – spĂ€testens 24 Monate nach Beendigung der allgemein bildenden Schule.

Die Berufseinstiegsbegleitung unterstĂŒtzt den einzelnen SchĂŒler / die einzelne SchĂŒlerin:

  • beim Erreichen des Schulabschlusses
  • bei persönlichen Problemen
  • beim Finden eines passenden Berufes
  • bei der Ausbildungsstellensuche und beim Bewerbungsverfahren
  • in der ersten Zeit einer Berufsausbildung

 

Mein BĂŒro befindet sich im 1. Stock, Zimmer 231.