Berufseinstiegsbegleitung

Hier stellt sich die Berufseinstiegsbegleitung vor.

Seit Dezember 2010 bin ich, Sandra Schmidt-Hohberger (Diplom-Pädagogin), als Berufseinstiegsbegleiterin an der Hofecker-Mittelschule tätig.

Das Angebot für den Übergang von der Schule in den Beruf wird im Auftrag der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof von der Arbeitsgemeinschaft der Volkshochschulen im Landkreis Hof e.V. durchgeführt.

Die Berufseinstiegsbegleitung ist freiwillig und unterstützt ausgewählte Schüler und Schülerinnen beim Übergang von der allgemein bildenden Schule in die Berufsausbildung und erleichtert dadurch die berufliche Eingliederung und erhöht die Chancen für eine Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses. In der Regel beginnt die Berufseinstiegsbegleitung in der Vorabgangsklasse und endet ein halbes Jahr nach Aufnahme einer Berufsausbildung oder – falls die Aufnahme einer Berufsausbildung nicht gelingt – spätestens 24 Monate nach Beendigung der allgemein bildenden Schule.

Die Berufseinstiegsbegleitung unterstützt den einzelnen Schüler / die einzelne Schülerin:

  • beim Erreichen des Schulabschlusses
  • bei persönlichen Problemen
  • beim Finden eines passenden Berufes
  • bei der Ausbildungsstellensuche und beim Bewerbungsverfahren
  • in der ersten Zeit einer Berufsausbildung

 

Mein Büro befindet sich im 1. Stock, Zimmer 231.