Jugendsozialarbeit an Schulen

jas_logo_rgb_gross

JaS ist eine Jugendhilfemaßnahme direkt am Ort Schule, eigenständig in der Zielsetzung und im methodischen Vorgehen, aber in enger Kooperation mit der Schule und deren Zielsetzung.

Seit 2010 bin ich, Stefanie Pohl (Diplom-Sozialpädagogin (FH)), an der Hofecker-Mittelschule die Jugendsozialarbeiterin.

Wofür bin ich da:

  • Ich nehme jeden ernst, höre zu, berate, unterstütze bei was auch immer, motiviere und begleite, wenn es gewünscht ist.
  • Ich suche mit allen, die freiwillig zu mir kommen, nach Lösungen von Problemen in der Schule, im Freundeskreis oder in der Familie.
  • Ich behandle alles Besprochene vertraulich (es sei denn, es steht eine Gefahr im Raum)
  • Zu mir kommen können alle Kinder und Jugendliche dieser Schule, sowie Eltern und auch Lehrer/Lehrerinnen
  • Des Weiteren vermittle ich zu anderen Institutionen, die Hilfe anbieten (wie z. B. Beratungsstellen)

Ob jemand zu mir kommt, entscheidet jeder selbst (absolut freiwillig).

Ich bin von Montag bis Donnerstag von 7:45 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 7:45 bis 13:00 Uhr erreichbar.

Mein Büro befindet sich seit kurzem im Zimmer 355 ebenfalls im 2. Stock (nähe Kunstsaal).

Telefonnummer: 09281/815-3129

Mobil: 0160/91761238

Bitte nicht scheuen, einfach mal durchzurufen, nach einem Termin zu fragen oder vorbeizuschauen.

Grüße

Stefanie Pohl